Violetas Ayurveda

Massage

LOGO Ayurveda

Die Haut durch ihre Funktion als größtes Entgiftungsorgan scheidet die Toxine aus wie das Meer am Ufer seine Abfälle anschwemmt.

Angebot ayurvedische Massage mit Bio- Kräuter-Ölen: Gutscheine

Mukhabhyanga Gesichtsmassage 60 min. 36,00
Koshta Abhyanga Bauchmassage 60 min. 36,00
Prishta Vamsa Rückenmassage 60 min. 36,00
Padhabhyanga Fußmassage 60 min. 36,00
Abhyanga Ganzkörpermassage 90 min. 54,00
Abhyanga Ganzkörpermassage 120 min. 72,00

Anwendung in Verbindung mit einer Massage:

Swedhana Schwitzkabine 9 min. 9,00
Thalasso Algen 18 min. 18,00
Shirodhara Stirnguss 1,5l Öl 18 min. 18,00

Massagetermine nach Absprache.


Praxis

Violetas Ayurveda

Prof. Domagk-Weg 4, 78126 Königsfeld/Burgberg

0049 (0)1523 3582690 v.federle@gmx.de

NO Yoni−, NO Lingam−, NO Tantra−Massage


Praxis


Ayurvedische Massage ist nur ein Teil der Reinigungskuren Panchakarma (die fünf Handlungen). Sie wird als Entgiftungs- und Aufbaumethode benutzt. In der ayurvedischen Massage wird mit Bio-Öl massiert, oft mit Taila (Kräuteröl). Die Hauptwirkungen sind neben der Entspannung (Beruhigung der Nerven), Schönheit (Verlangsamung des Alterungsprozesses) auch vorbeugend. Innere Organe werden über Reflexzonenmassage der Haut (Marmapunkte) erreicht und harmonisiert.

Jede Massage steigert die Abwehrkräfte, stärkt das Immunsystem und verringert die Konzentration an Stresshormonen im Körper (US Forscher um Mark Rapaport von Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles, Kalifornien − "The Journal of Alternative und Complementary Medicine"). Nach 45 min. Schwedische Massage wurde festgestellt, dass das Stresshormon, Cortisol und der Hormon Arginin−Vasopresin (ADH, AVP), das mit Aggressivität in Verbindung gebracht wird, waren in geringen Menge in Blut zu finden. Cortisol ist neben den Katecholamine ein wichtiges Stresshormon. Gebildet wird Cortisol in der Zona fasciculata der Nebennierenrinde durch die Stimulierung von ACTH.

Durch die Massage nimmt der Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten- für die Körperabwehr zuständig) zu. Es zeigt sich ein messbarer Anstieg der Lymphozyten. Das ist der Beweis dafür, dass die Massage das Immunsystem stärkt.

Lymphozyten sind zelluläre Bestandteile des Blutes. Sie umfassen die B−Zellen, T−Zellen und die natürliche Killerzellen und gehören zu den sogenannten „weißen Blutkörperchen“ (Leukozyten). Die Hauptaufgabe der Lymphozyten ist die Erkennung von Fremdstoffen – Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze oder Giftstoffen – und deren Entfernung mit immunologischen Methoden. Massage kann in der Zukunft eine große Rolle bei der Behandlung von Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen spielen.

Praxis



Ich nehme mir Zeit für mich.

Ayurveda ist ein ganzes Gesundheitssystem, es kommt aus Indien und vervollständigt zusammen mit der chinesischen die tibetische Medizin. Ayus bedeutet Leben und Veda Wissen. Übersetzt aus dem Sanskrit ist es das Wissen vom Leben. Dieses System vertritt die Meinung, dass die beste Medizin nichts nützt, wenn der Körper vergiftet ist. Erst werden Methoden angewandt, die den Selbstreinigungs-prozess in die Wege leiten, danach wird behandelt.

Wenn der Körper gesund ist, braucht man nichts zu unternehmen. So hat man früher gedacht, besonders in dem westlichen medizinischen System. Der Trend ist inzwischen positiv: Vorsorge-Untersuchungen, Yoga, progressive Muskelentspannung, Fasten, Meditation, Shiatsu, Reiki und Tai Chi.

In der Antike wurden Therapeuten bezahlt, solange der Mensch gesund war.

Aber um einen erreichten Zustand zu erhalten und ihn weiter zu verbessern, sollte man sich weiterhin herausfordern. Das bedeutet, täglich Bewegung ausüben, sich mit bio−ökologischen Produkten ernähren, viel Flüssigkeit zu sich nehmen (3 l/Tag).

Praxis
© Violeta's Ayurveda